Veranstaltungen

Veranstaltungsreihe 2022 – Störung

Nach zwei Jahren der Entsagung ist das Institut für Chaos endlich wieder zurück mit einer neuen Veranstaltungsreihe. In diesem Jahr wollen wir uns mit dem Phänomen der Störung auseinandersetzen. Das oft negativ konnotierte Konzept führt uns an die Grenzen der Normalität und erlaubt es uns, einen reflektierenden Blick auf unsere gesellschaftlichen und kulturellen Strukturen zu werfen. Wir fragen nach der Konstitution der Störung und wollen versuchen, zu verstehen, warum manche Dinge als Störung bezeichnet werden und andere nicht. Was drückt das Phänomen der Störung konkret aus? Was wird eigentlich gestört? Sind Störungen ausschließlich negativ zu verstehen? Gemeinsam mit Expert*innen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Fachrichtungen wollen wir diesen Fragen einmal im Monat auf den Grund gehen. Im Anschluss an die Vorträge sind alle eingeladen den Abend bei einem gemeinsamen Getränk an der Bar ausklingen zu lassen.

 

13.05.2022 – 19:30 Uhr: Einführung in die Störung – Friedrich Weißbach

17.06.2022 – 19:30 Uhr: Black out oder Zurück in die Zukunft – Andrea Messner

15.07.2022 – 19:30 Uhr: KrisenGesellschaft – Isette Schumacher

12.08.2022 – 19:30 Uhr: Erschöpfung gleich Störung? – Sarah Bernhardt

16.09.2022 – 19.30 Uhr: Bitte nicht stören! Gefühle als Herausforderungen des Rechts – Sandra Schnädelbach

INFORMATION

Die Vorträge beginnen 19:30 Uhr. Ab 19 Uhr ist das Institut geöffnet. Vor den Vorträgen laden wir alle herzlich ein, mit uns ein Feierabendgetränk zu genießen .

Veranstaltungsort:
Ida nowhere
Donaustraße 79
12043 Berlin